Home
 
 Golf & Etikette

 Golfregeln
 Am Abschlag
 Das Fairway
 Das Rough
 Der Bunker
 Die Wasserhindernisse
 Das Grün
 Erleichterungen
 Naturstoffe/Hemmnisse
 ungewöhnlicher Boden
 Der Golfball
 Der Golfschläger
 Scorekarte
 Handicap & Vorgabe
 Neue Golfregeln - ab 2012
 Rund ums Golfen
 Driving Range
 Chippen, Pitching Green
 Putting Green
 Golf Lexikon
 Golf Schnupperkurs
 Platzreife Platzerlaubnis
 Golf & Gesundheit
 Golf & Spielformen
 Golfbücher
 Golfregeln & Golfvideos
 Golfwissen
 Golfregel-Veranstaltungen
 Golf & Kontakt
 Golf Links

 Mediadaten & Werbung

 Disclaimer

 Impressum

 Datenschutzerklärung

Golfregeln.de - Der Golfplatz - das sollten Sie wissen!


Die Rolle des Golfs in der Welt der Sportwetten

Wenn es um Sportwetten geht, dann ist festzustellen, dass es immer mehr Anbieter gibt, die auf den Markt drängen. Kein Wunder, denn das Wetten, vor allem die Sportwette, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Es leuchtet daher ein, dass immer mehr Buchmacher etwas vom Kuchen dieses florierenden Geschäfts abhaben wollen. Zu den populärsten Sportarten, auf die man wetten kann, gehört natürlich der Fußball. Aber auch Sportarten, die sonst nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen, werden angeboten. Eine davon ist Golf.

Warum Sportwetten so beliebt sind

Der Siegeszug der Sportwette ist nicht mehr aufzuhalten. Es findet nahezu jeden Tag eine Gelegenheit, um auf ein Spiel, eine Meisterschaft, auf einen Pokal oder auf ein Großereignis zu wetten. Von daher ist bei den Sportwettenanbietern natürlich auch tattäglich etwas zu holen. Wie bereits erwähnt, zeichnet sich hier vor allem der Fußball durch eine große Präsenz aus. Ein Punkt, der das Spielen bei Buchmachern aber so beliebt macht, ist die Vielfalt. So gehören mittlerweile auch sehr viele andere Disziplinen mit dazu. Darunter finden sich weitere, publikumsträchtige Sportarten wie Basketball, Tennis, Eishockey oder das vor allem in britisch geprägten Raum beliebte Rugby. Daneben gibt es aber auch „exotische“ Sportarten. Das finnische Pesäpallo oder aber auch die e-Sports sind für den Tipper zugänglich.

Golf als Breitensport

Analog zu Sportwetten, hat auch der Golfsport in den letzten Jahren enorm zugelegt. Beim Golf handelt sich keinesfalls mehr um einen Sport, der ausschließlich den besser betuchten Menschen vorbehalten ist. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Golfplätzen, Driving Ranges und Co. Die Karten für die berühmten Major-Turniere sind mittlerweile zu echten Rennern geworden. Im Rahmen des Turniers des Augusta wird auch das wohl berühmteste Sakko der Welt, das Green Jacket an den Sieger vergeben. In den USA etwa ist Golf schon lange ein populärer Sport. Deutsche Golf-Größen sind rar gesät. Bernhard Langer zählt zu den bekanntesten Golfern seiner Generation. Aktuell schicken sich Alex Cejka und vor allem Martin Kaymer an, in Langers Fußstapfen zu treten. Beide waren zuletzt auch bei den Olympischen Spielen im Einsatz. Apropos Olympische Spiele: Sie waren ein weiteres Argument für die wachsende Beliebtheit des Golf, denn schließlich gehörte es nach vielen Jahrzehnten wieder zum Programm der Spiele.

Bei welchem Anbieter sollte man spielen?

Die Frage kann man nicht pauschal beantworten. Musste man früher die Anbieter, die Golf im Programm hatten, noch beinahe mit der Lupe suchen, so ist dieser Sport mittlerweile bei den meisten Buchmachern vertreten. Portale wie wettanbietervergleich.de helfen dem Kunden hierbei ein wenig auf die Sprünge. Er bekommt hier eine Reihe von Informationen zu den Anbietern und kann diese in Ruhe vergleichen. Ein Vergleich kann zum Beispiel dabei helfen, die Anbieter mit dem besten Angebot oder mit den besten Quoten herauszusuchen. Attribute wie Boni oder andere Dinge sind ebenfalls Gegenstand eines solchen Vergleichs. Zudem werden hier auch Punkte wie Sicherheit und Seriosität der Anbieter unter die Lupe genommen. Unter anderem wird die Frage geklärt, ob die Buchmacher über gültige Lizenzen verfügen, die für das Spielen ein absolutes Muss sind.

 

© www.golfregeln.de - Dr. Jürgen W. H. Niebuhr